Verein

Krippe_startDie Geschichte der Wiener Krippenbewegung begann 1952, als in der Pfarre Gersthof der Entschluss für einen Krippenbaukurs mit anschließender Krippenschau gefasst wurde. Dies war die eigentliche Geburtsstunde des heutigen Krippenvereins, dessen Statuten nach Abzug der Besatzungsmächte 1955 offiziell anerkannt wurden. 1992 erfolgte die Trennung vom Dachverband, wodurch der „Verein von Krippenfreunden Wien-Niederösterreich“ seine Eigenständigkeit erhielt.
Der überkonfessionelle Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Gedanken an und um die Krippe zu verbreiten. Neben der Neuschaffung und Erhaltung von Krippen beschäftigt er sich mit deren Geschichte, Darstellungsformen und Rezeption. Seit 1959 veranstaltet er die Krippenschau in der Krypta der Wiener Peterskriche. Ab 2005 übernahm er die Organisation der dortigen Fastenkrippenausstellung.

Durch die Krippenbaukurse im Vereinsheim erhalten Sie Anleitungen zum selbständigen Bau einer Krippe. In unseren Schnitzkursen haben Sie die Möglichkeit, diese traditionelle Kunst zu erlernen. Weiters führen wir Kurse zu krippenbezogenen Themen (Zubehör, Hintergrund, Figuren, etc.) durch.

Als Mitglied erhalten Sie Ermäßigungen auf die Kursgebühren und die Vereinszeitschrift Krippennachricht. Selbstverständlich haben Sie im Rahmen der Benutzerordnung Zugang zur Bibliothek. Darüber hinaus organisiert der Verein wiederholt Tagesausflüge und Kurzreisen. Bei unseren Jours fixes laden wir zu geselligem Beisammensein in unserem Vereinsheim ein. Hier können mit Gleichgesinnten Fachgespräche geführt und dabei gute Ratschläge eingeholt werden, oder man verbringt einfach einen netten Nachmittag bei Kaffee und plaudern.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Gerne informieren wir Sie über unseren Verein und seine Aktivitäten.